Unsere Leistungen im Überblick:

Körperpflege 

Sie können Leistungen über die Pflegesachleistung, die Kombinationsleistung, das Pflegegeld oder als Selbstzahlerleistung in Anspruch nehmen. 

Behandlungspflege

Alle nach §37.2 SGB V verordnungsfähigen Leistungen z.B. Verbandwechsel, Kompressionsstrümpfe an- und ausziehen, Medikamentengabe, Portversorgung, Stomaversorgung etc.

Hauswirtschaftliche Versorgung

Unterhaltsreinigung, Einkaufen von Lebensmitteln, Beheizen der Wohnung - alle Leistungen rund um den Haushalt. Diese Leistungen werden durch unseren Kooperationspartner Caritasverband Rhein Mosel Ahr e.V. erbracht. 

Grundpflege nach §37.1a SGB V

Für Patienten ohne Pflegegrad, die wegen schwerer Krankheit oder akuter Verschlimmerung einer Krankheit, insbesondere nach einem Krankenhausaufenthalt, nach einer ambulanten Operation oder nach einer ambulanten Krankenhausbehandlung, Unterstützung bei der Körperpflege und bei der hauswirtschaftlichen Versorgung benötigen.

Betreungsleistungen nach §45b 

Jedem Patienten, der in einen Pfleggrad eingestuft ist, stehen im Monat 125 Euro Entlastungsbetrag zur Verfügung. Durch unseren Kooperationspartner Caritasverband Rhein Mosel Ahr e.V. können Sie Leistungen wie beispielsweise Betreuung, hauswirtschaftliche Tätigkeiten, Begleitung zu Ärzten, Einkaufen oder ähnliche Tätigkeiten in Anspruch nehmen.

Pflegeanleitung zu Hause nach §45 SGB XI

Wir kommen zu Ihnen nach Hause und vermitteln Ihnen Fertigkeiten um die Pflege Ihrer Angehörigen selbständig durchzuführen. Die Kosten werden von der Pflegeversicherung übernommen.

Verhinderungspflege nach §39 SGB XI

Wenn Sie als pflegender Angehöriger beispielsweise einmal eine Auszeit benötigen oder erkrankt sind, haben Sie die Möglichkeit Verhinderungspflege in Anspruch zu nehmen. Vorrausetzung hierfür ist, das der zu pflegende Patient mindestens 6 Monate in mindestens Pflegegrad 2 eingestuft ist. Wir beraten Sie sehr gerne.

Wundversorgung

Durch unsere nach ICW zertifizierten Wundexperten in Zusammenarbeit mit Ihren Haus- oder Fachärzten.

Portversorgung

Stomaversorgung

Beratungsgespräche nach §37.3 SGB XI 

Je nach Pflegegrad alle 3 oder 6 Monate sowie einmal jährlich, wenn zusätzlicher Beratungsbedarf entsteht

Familienpflege 

Ambulantes Hospiz / palliative Beratung 

 

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wir beraten Sie gerne in einem persönlichen Gespräch.